Hisense LTDN32K26SEU: Günstige & gute 3D Fernseher aus China?

Sollte der Firmenname Hisense in Deutschland überhaupt jemandem ein Begriff sein dann wohl noch am ehesten aufgrund ihrer Fernseher. Und auch die beiden neuen Produkte, der Hisense LTDN32K26SEU und der LTDN24K26SEU, fallen genau in diese Kategorie. Mit den beiden 3D Fernsehern will Hisense offenbar noch stärker auf dem europäischen Markt Fuß fassen. Und schaut man sich einmal die Daten der beiden Geräte an, die demnächst erhältlich sein sollen, könnte dies dank eines guten Preis-Leistungs-Verhältnisses tatsächlich gelingen. An dieser Stelle wollen wir euch deshalb einmal die beiden Modelle etwas genauer vorstellen und lassen dabei natürlich auch den Preis nicht unerwähnt.

Zwei 3D Fernseher für wenig Geld:

Wie so oft bei Fernsehern finden sich die ersten Details schon im Namen wieder. Während die Bilddiagonale beim Hisense LTDN32K26SEU nämlich insgesamt 81 Zentimeter (32 Zoll) kommt der kleine Bruder der K26-Serie „lediglich“ auf 61 Zentimeter (24 Zoll). Dementsprechend unterscheiden sich die beiden 3D Fernseher natürlich auch im Preis. Während die 32 Zoll-Variante hierzulande nach dem Verkaufsstart nämlich 399 Euro kosten soll wird die 24 Zoll-Version offenbar schon für 279 Euro erhältlich sein. Soll, weil derzeit leider noch nicht bekannt ist, wann genau die beiden in Deutschland auf den Markt kommen werden.

Der Preis und die Größe sind jedoch die einzigen Merkmale durch die sich die beiden Modelle voneinander unterscheiden. Sowohl der Hisense LTDN32K26SEU als auch der LTDN24K26SEU kommen mit 100 Hertz und der Shutter-Technologie für die 3D-Effekte daher. Letztere dürfte vor allem aus dem Kino bekannt sein und lässt sich bei der K26-Serie mittels manuellem Regler sogar noch in der Intensität steuern. Gerade für Filmfans die Probleme mit den 3D-Effekten haben aber auch nicht komplett darauf verzichten wollen eine sehr gute Option. Zudem ist auch die Umwandlung von 2D-Filmmaterial in 3D möglich.

Erste Tests klingen vielversprechend.

Ein paar weitere Daten lesen sich dabei wie folgt: Beide 3D Fernseher bieten eine Auflösung von bis zu 1920 x 1080 Pixeln und einem Kontrastverhältnis von 4000:1. Dank integriertem Mediaplayer können zudem Filme, Fotos und Musikstücke via USB-Stick auf dem Fernseher abgespielt werden. Umgekehrt wird so auch das Aufzeichnen des laufenden Programms möglich sein. Darüber hinaus bieten die beiden Geräte 4 HDMI-Schnittstellen und die üblichen Anschlüsse für VGA, Composite und Component. Erste Tests, wie der der Zeitschrift Video Home Vision, bescheinigen dem Hersteller mit der K26-Serie bereits einen guten Einstieg in den deutschen Markt.